Christoph Lotter

Image

Mein Name ist Christoph Lotter (@bokehcl) und ich bin Journalist bei einer großen deutschen Tageszeitung in Augsburg. Zur Fotografie bin ich aus beruflichen Gründen in von Form von Reportage-, Event- und Sportfotografie gekommen. Mittlerweile fotografiere ich auch nebenzu Porträts und verschiedene Auftragsarbeiten. Meine Leidenschaft für die Streetfotografie habe ich eher zufällig entdeckt. Während meines Studiums in Nürnberg bin ich oft zum Ausgleich und zur Entspannung durch die Stadt geschlendert. Die Kamera ist dabei zu einem treuen Begleiter geworden und die Faszination für die Streetfotografie – sowohl digital als auch analog – wird seitdem jeden Tag größer. Die Streetphotografie macht für mich der ungestellte, unverfälschte und authentische Moment aus. Hinter jeder Ecke wartet eine spannende Geschichte darauf, erzählt zu werden. Besonders reizt mich an der Streetfotografie, dass sie jederzeit, überall und ohne tonnenschweres Equipment funktioniert – die Fotografie wird so auf das Wesentliche reduziert. Ich für meinen Teil versuche, Außergewöhnliches im Alltag zu entdecken, aber auch vermeintlich banale Momente aus ungewöhnlichen Blickwinkeln auf Film oder den Sensor zu bannen. Die Ästhetik steht für mich dabei meist im Vordergrund. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Zum Beispiel achte ich sehr auf Licht und Schatten, oder auch Formen, Muster und Spiegelungen. Das Ergebnis ist – wie so oft im Leben – reine Geschmackssache. Richtig oder falsch? Fehlanzeige. Der Spaß an der Fotografie steht für mich immer im Vordergrund. Das fertige Foto ist schließlich nicht halb so aufregend wie der Weg dorthin.