Chris Carlisle

Chris Carlisle

Mit dem Credo „Emotion vor technischer Perfektion“ startete ich erst im Sommer 2018 aktiv mit der Fotografie. Ich folgte meinem inneren Drang, besorgte mir eine Kamera und legte ohne Lektüre, Kurse oder sonstige Vorbereitung los. Schnell fühlte ich, dass ich mit der Fotografie endlich das für mich passende Mittel zum Ausdruck gefunden habe.

Meine Motive reichen von humorvollen Szenen bis hin zu intimen Momenten voller Ausdruck. Dabei lege ich  großen Wert darauf, dass meine Bilder keine Möglichkeit zum Voyeurismus bieten oder erkennbare Personen verunglimpft werden. Ich veröffentliche nur Szenen, die mich persönlich positiv berühren und die Beteiligte aus meiner Sicht in wohlwollender Weise abbilde.

„Mit seinen Fotografien beweist er das richtige Gespür und ein waches Auge für viele kleine, große Momente, die er intuitiv, fast beiläufig und ohne großen Schnickschnack festhält. Der technisch unperfekte und sehr spontane, aber dennoch einheitliche Stil wirkt authentisch und erleichtert es dem Betrachter in seine Momentaufnahmen einzutauchen.“

Chris Carlisle